Samstag, 19. August 2017

Mach die Hauptstadt zum Paradies für deine Kids...

Höchstwahrscheinlich hat der ein oder andere schon gemerkt, dass wir wahnsinnig gerne in Städten unterwegs sind.
Sightseeing, Museen, shopping, Käffchen schlürfen und das bunte Treiben beobachten...

Natürlich weiß ich aus eigener Erfahrung auch, dass Ausflüge in die Natur oft entspannter für Mama und Papa sind.
Doch mit den richtigen Aktivitäten wird auch dieser Trip zum Erfolgserlebnis für Groß und Klein.

Berlin

Viele denken bei einem Besuch unserer Hauptstadt in erster Linie an Bundestag, Checkpoint Charlie, "die Mauer" und Co. 
Zugegeben ... diese Sehenswürdigkeiten solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen und im besten Fall hattet ihr in eurer "kinderlosen" Zeit schon einmal die Möglichkeit dazu diese zu entdecken. 
NEIN?
Überhaupt kein Problem! Bindet sie einfach zwischen den Tipps spielerisch, zwanglos und spontan nach Lust und Laune mit ein.



Tipp 1 - Kindercafe´-

Für Großstädter mittlerweile ganz normal, für uns Landeier ganz was Neues. Kennt ihr Kindercafe´s?

Cafe´s mit gemütlichen Sitzgelegenheiten für die Großen und einer super tollen Spielecke für die Kleinen. 
Dazu Köstlichkeiten für den knurrenden Magen und Fingerfood für das Snacken zwischen dem toben.

Berlin hat eine ordentliche Auswahl solcher Kindercafe´s und jedes einzelne bietet einen anderen Service und eine andere Möglichkeit ein paar nette Stunden zu verbringen.

Uns zog es zum Sonntagsbrunch zu Emma&Paul.
Wir machten es uns an einem gemütlichen Tisch an der hellen Fensterfront bequem und bestellten den ersten frisch gebrühten Kaffee des Tages. Die Kids waren sofort hin und weg, streiften ihre Schuhe von den Füßchen und verschwanden in der riesigen Spielecke mit Bauklötzen, Spielen, Bücherregal und großer Rutsche samt kleinem Bällebad.

Das kleine, feine und verdammt leckere Buffet hatte für jeden Geschmack das passende Angebot: Eier, Körnerbrot, Fruchtquark, Nudelauflauf, Muffins, Lachs, Käse und so weiter und so weiter.
Auch die Getränkekarte bietet vom Kaffee bis hin zum kühlen Bierchen alles was das Herz begehrt... 



Tipp 2 - Radtour - 

Eine Radtour ist normalerweise nicht gerade das Erste was einem mit zwei Kindern während einem Hauptstadtbesuch in den Sinn kommt. 
Vor allem wenn der "Große" noch nicht der sicherste Radfahrer ist.
Doch genau diese Art von Entdeckungstour möchten wir euch als Tipp Nummero 2 empfehlen:

Vorab reservierten wir bei Fat Tire Tours unsere fahrbaren Untersätze:
Damenrad mitsamt Kindersitz und Herrenrad mit Ein-Rad-Anhänger für insgesamt 38€ Tagesmiete.
Helme für Jung und Alt, sowie Fahrradschlösser im Preis inklusive.

Los geht´s:
Berlin verfügt über ausgesprochen gute Radwege quer durch die Stadt und alle Sehenswürdigkeiten sind perfekt ausgeschildert und problemlos mit dem Drahtesel zu erreichen. 
Dank dem Ein-Rad-Anhänger konnten wir den Großen stehts in Sicherheit wiegen und trotzdem hatte er das Gefühl selbstständig zu radeln.
Für uns gibt es keine bessere Möglichkeit die Hauptstadt zu erkunden (gutes Wetter vorausgesetzt) und werden es auf jeden Fall noch einmal tun.




Tipp 3 - Schokowelt -

Eine spannend-süße Attraktion bietet die bunte Schokowelt von Ritter Sport.
Wo sonst kann man seine eigene Schokoladentafel kreieren, etwas über die Herstellung der leckeren Nascherei erfahren und zugleich die außergewöhnlichsten Schokokreationen für die Daheimgebliebenen erstehen.
Also worauf wartet ihr: ab ins Zentrum und naschen...